Eine Frage der Perspektive: Wer ist hier geisteskrank? Trump oder die Gutmenschen?

Georg Schuster
Triumpfweg 12
71275 Freiheitlingen
Ermahnung
An
Links der Wahrheit
Im Paniktal 44
21088 Weltunter/Gang
Links der Wahrheit
Im Paniktal 44
21088 Weltunter/Gang
Georg Schuster
Triumpfweg 12
71275 Freiheitlingen
6. Februar 2017
Eine Frage der Perspektive: Wer ist hier geisteskrank? Trump oder die Gutmenschen?

Liebe linksdrehende und andere geistig minderbemittelte Gutmenschen,

so langsam nervt es wirklich, Euer erbärmliches Gejammere, Eure infame Hetze und Euer unerträglicher, substanzloser Hass gegenüber dem neuen und demokratisch gewählten US-Präsidenten. Eigentlich hatte ich gehofft, nach Donald Trumps offizieller Amtseinführung endlich nichts mehr davon hören zu müssen.

Doch das genaue Gegenteil trat ein: Nicht nur bloß täglich, sondern praktisch stündlich lasst Ihr durch Eure gleichgeschalteten linken Propagandamedien irgendwelche neuen Lügen verbreiten:

Radikale Erlasse, wüste Drohungen am Telefon an andere Staatsoberhäupter, Twitter-Krieg gegen Generalstaatsanwälte und Richter, Wahlsieg-Prahlereien und Kehrtwende in Bezug auf die israelische Siedlungspolitik.

Die meisten Eurer Unterstellungen sind schlichtweg dreiste Unwahrheiten, der verbleibende Rest wird überspitzt und absichtlich verfälscht dargestellt, damit auch ja bloß kein gutes Licht auf Donald Trump fallen möge.

Es ist schon erstaunlich, wie lernresistent Ihr Euch gebart: Kein einziges „Qualitätsmedium“ hüben wie drüben über dem Teich sah seinen deutlichen Wahlsieg voraus. Im Gegenteil, mittels offenkundig gefälschter oder zumindest vollkommen realitätsferner Umfragen habt Ihr versucht, die „Katastrophe“ zu verhindern.

Zum Glück gelang Euch das nicht. Nichtsdestotrotz könnt und wollt Ihr Euch nach wie vor nicht geschlagen geben, obwohl es beim besten Willen nichts nützt, weiterhin immer absurdere Propaganda zu verbreiten.

Oder glaubt Ihr ernsthaft, irgendwer bei Verstand würde Eurem jüngsten Versuch, dem Präsidenten eine psychische Störung bzw. Geisteskrankheit anzuhängen, annähernd Glauben schenken?

Ein US-Professor und Psychotherapeut will bei Trump eine „bösartige, gefährliche, unheilbare Selbstverliebtheit“ erkannt haben und veröffentlicht entgegen geltenden Regeln unter Psychofritzen ungefragt und ohne persönliche Untersuchung des „Patienten“ seine „Diagnose“.

Nach seiner Einschätzung sei Donald Trump emotional unfähig, Präsident zu sein. Gemäß einer dem selbsternannten Ferndiagnostiker zur Seite gesprungenen Psychiaterin mache die Krankheit die Betroffenen gar gefährlich und skrupellos. Soso.

Auffällig ist, dass diese neuerliche Verleumdung in Form der Unterstellung einer angeblichen „psychischen Erkrankung“ exakt mit Trumps Dekret zum Einreisestop für die von Euch Linken so innig geliebten Moslems begann. Was findet Ihr nur an dieser menschenverachtenden und massenmordenden Ideologie, warum Ihr Euch dieser ständig derart anbiedern müsst?

Ich für meinen Teil kann ein derartig krankhaftes Verhalten ziemlich eindeutig als „islamophile Paranoia mit Stockholm-Syndrom“ einstufen. Offenbar erkennt Ihr den Wald vor lauten Bäumen nämlich nicht mehr, ebenso wie Eure vermeintlichen Psycho-„Experten“.

Zur Definition von „bösartigen Narzissten“ wird von Eurem Lieblingshetzblatt übrigens das hier zitiert:

Sie können lügen, falsche Anschuldigungen erheben, dramatisieren, stehlen, manipulieren, verleumden oder Fakten verdrehen. Sie fühlen sich im Recht und sind so egozentrisch und besessen, dass sie dies nicht als falsch ansehen. Sie haben keine Schuldgefühle oder Reue und fühlen sich missverstanden.

Wenn ich ganz ehrlich bin klingt das für mich nach einer äußerst treffenden Beschreibung für den typischen Sozialisten und Gutmenschen, dem Ihr und Euer krankhaftes Verhalten zudem auf verblüffende Weise ähnelt.

Ein genauer Blick in den Spiegel – den an der Wand, nicht das Lügenblatt – würde Euch gut tun, denn dann müsstet Ihr feststellen, wer hier in Wahrheit ein mentales Problem mit sich herumschleppt. Donald Trump mag eigenwillig und als Nicht-Politiker in einem solchen Amt ungewöhnlich sein, aber sicherlich nicht geisteskrank – zumindest nicht so sehr wie Ihr.

Aus Eurer marxistischen Linksaußen-Perspektive muss sein konservatives und zuallererst dem eigenen Land dienendes Verhalten freilich irgendwie „wahnsinnig“ erscheinen, denn der Mann hat binnen zwei Wochen im Amt bereits mehr Wahlversprechen erfüllt als seine vier Vorgänger plus die gesamte europäische Machtelite in den letzten Jahrzehnten zusammen.

Darüber hinaus haben seine zahlreichen Dekrete in dieser kurzen Zeit einen Großteil der verheerenden „Arbeit“ seines moslemischen Vorgängers zunichte gemacht, für die dieser zwei ganze Amtsperioden und massenhaft mediale Propaganda benötigte.

Ich bin jedenfalls gespannt, welche weiteren „Diagnosen“ Euch noch so einfallen werden, wenn Donald Trump erst mal richtig losgelegt und die politisch besonders heißen Eisen angefasst hat. Aber vielleicht habt Ihr dann ja plötzlich ein paar unerwartete Probleme mit Euch selbst?

Zum Schluss ein wichtiger Hinweis für Euch erbärmliches Lügenpack: Uns freiheitsliebenden Menschen ist ein oberster Regierungschef mit angeblich „bösartiger Selbstverliebtheit“ sicherlich tausendmal lieber als ein tatsächlich Geisteskranker aus dem sozialistischen, menschenverachtenden, dem Islam hofierenden, real undemokratischen und hochgefährlichen Gutmenschenmilieu, so wie Ihr jemand seid!

In diesem Sinne, schleichts Euch, solange Ihr noch könnt!

Euer Georg

Empfehlung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.