„Qualitäts“-Journalismus am Ende: Die Heulsusen-Schreiberlinge kreischen auf

Kurt Ehrlich
Rechtschaffenheit 3
49272 Wahrhaft
Resignation
An
Deutsche Journalisten
Lügenboldplatz 1
18805 Münchhausen/Unwahr
Deutsche Journalisten
Lügenboldplatz 1
18805 Münchhausen/Unwahr
Kurt Ehrlich
Rechtschaffenheit 3
49272 Wahrhaft
9. November 2014
„Qualitäts“-Journalismus am Ende: Die Heulsusen-Schreiberlinge kreischen auf

Liebe Auftragsschreiberlinge,

welch fürchterliches Gejammer über angebliche Medienverdrossenheit müssen wir hier schon wieder über uns ergehen lassen? Ihr beschwert Euch also ernsthaft darüber, von mündigen Lesern, Bürgern und privaten Publizisten als „Kriegstreiber, Propagandamaschinen und Skandalprofiteure“ bezeichnet zu werden, die Euch noch dazu Korruption und Manipulation vorwerfen?

Nun, vielleicht liegt es ja daran, dass Ihr genau das seid, nämlich Kriegstreiber, Propagandamaschinen und gekaufte Lügner? Es gäbe angeblich einen „dramatischen Vertrauensverlust in die Orientierungs- und Informationsleistung des Qualitätsjournalismus“ sagt Ihr. Ach du liebe Güte, beim Wort „Qualitätsjournalismus“ kommt mir inzwischen die Galle hoch, denn so etwas gibt es in unseren Massenmedien ganz bestimmt nicht – jedenfalls nicht mehr.

Es trifft Euch offensichtlich hart, von der Mehrheit der Bürger als „unmoralisch, rücksichtslos, manipulativ, bestechlich“ und als „deutlich zu mächtig“ bezeichnet zu werden, obwohl es doch nichts anderes als die Wahrheit ist. Aber die Wahrheit kann manchmal ziemlich hart sein, das ist wohl wahr.

Jetzt hofft Ihr auf eine Neuordnung zwischen uns und Euch, auf eine Art großes Wunder. Ich sage es Euch ganz direkt: Daraus wird nichts mehr, dieser Zug ist längst abgefahren. „Warum?“ fragt Ihr?

Es ist ganz einfach, das zentrale Problem lässt sich exakt auf den Punkt bringen: Es sind Eure allgegenwärtigen Lügen! Nicht dass die Gesellschaft als solche viel besser wäre als Euresgleichen, aber Eure Kaste nimmt sich außerdem das Recht heraus, Meinungsbildner und Stimmungsmacher zu sein. Ihr seid insofern das Zugpferd ins sprichwörtliche Verderben dieses Landes.

Mischt sich nun Eure ekelhafte Überheblichkeit mit Euren ständigen Lügen, ergibt sich eben Eure widerwärtige Kriegstreiberei und Eure gleichgeschaltet erscheinende „Informationsleistung“ in Form von primitivster Regierungs-Propaganda. Ihr rühmt Euch pauschal Eurer angeblichen publizistischen Spitzenleistungen, obwohl die Anzahl an derartigen journalistischen Lichtblicken in Euren Reihen heute weitaus seltener ist als verheerende Meteoriteneinschläge auf unserem Planeten.

Ebenso beschwert Ihr Euch, verallgemeinert zusammen in einen großen Topf geworfen und mit „Einheitsurteilen“ abgefertigt zu werden. Tja, so ist das eben, wie man in den Wald hineinruft, so schallt es dort meist auch wieder heraus.

Solange Ihr mit Begriffen wie „Verschwörungstheoretiker“ oder „Rechtspopulisten“ inflationär um Euch werft, als gäbe es kein Morgen, anstatt Euch mit den Themen ehrlich zu befassen, braucht Ihr Euch überhaupt nicht darüber zu wundern oder gar zu empören, wenn man Eure Zunft pauschal in den Ausguss schüttet und Euch alle über einen Kamm schert. Ihr macht es schließlich absolut genauso.

Ganz ehrlich: Wieviele von Euch schreiben denn außer solchen lächerlichen Floskeln und Keulen über die wirklich drängenden  Themen im Land? Wer von Euch kritisiert z.B. die unbegrenzte Zuwanderung von Sozialschmarotzern, gefährlichen Moslems, die grenzenlose Gier und die offenkundige Korruption in der Politik, die Steuererpressung über die Klima-Lüge oder den kranken GEZ-Zahlungszwang für den Staatrundfunk?

Wann habt Ihr Euch zuletzt gegen die vorsätzliche Verderbung unserer Kinder an den Schulen durch systematische grüne Frühsexualisierung eingesetzt? Warum toleriert Ihr den dekadenten Irrsinn von Homoehe, den gesamten Genderschwachsinn und jegliche anderen Perversionen? Wer von Euch hat denn jemals schon gegen die zunehmend antichristliche Stimmung im Lande geschrieben?

Stattdessen redet Ihr der politischen Führung nach dem Mund, schreibt, was Euch Eure Logenbrüder diktieren und schaut überall dort weg, wo es kriminell, illegal, ungesetzlich oder pädophil wird in den Reihen der Mächtigen. Pfui! Und Ihr glaubt wirklich allen Ernstes, so ein widerwärtiges und heuchlerisches Verhalten bleibt unbeachtet und ungestraft?

Übrigens, der Hass von immer mehr Menschen gegen Euch und Eure Lügenzunft ist keine Strafe, es ist lediglich der Vorgeschmack dessen, was Euch blüht, wenn am Ende Gerechtigkeit und Wahrheit das Ruder übernehmen werden. Keiner von Euch wird dann mit einem blauen Auge davonkommen, das garantiere ich Euch.

Das Gute ist: Wir haben Euch in der Hand, zumindest diejenigen von uns, die noch selbst denken können und wollen. Da wir Eure gleichgeschaltete Lügenpropaganda nicht mehr hören wollen, kaufen wir Eure Zeitungen und Zeitschriften einfach nicht mehr und klicken auf keine Werbebanner auf Euren Webseiten. Irgendwann geht Euch ganz bestimmt die Puste bzw. die Kohle aus.

Obwohl sich dieser Trend überall im sogenannten Mainstream abzeichnet und die Auflagen ständig schrumpfen, habt Ihr offenbar immer noch nicht kapiert, was das für Euch bedeutet: Keine Leser – keine Einnahmen und dadurch auch kein Gehalt mehr für Euch armselige, linksgrüne Auftragsschreiberlinge.

Anstatt Reue und Einsicht werden wir von Euch jedoch lediglich mit Vorwürfen und Anschuldigungen überschüttet. Glaubt Ihr wirklich, von Eurer wütenden Abrechnung gegenüber Euren Lesern und damit denjenigen gegenüber, die Eure Brötchen finanzieren, lassen sich diese beeindrucken und das Unvermeidliche noch abwenden?

Wie lächerlich. Eure Drohungen offenbaren umso mehr, wie es tatsächlich um Euch steht. Eine verlogene Zunft, welche kurz vor ihrem finalen Untergang steht, regelrecht besoffen von ihrer endzeitlichen Dekadenz und Überheblichkeit, meint also ernsthaft sich im Recht zu befinden, indem sie auf ihre zahlende Kundschaft eindrischt?

Ich wünsche Euch viel Glück für die nächste Zukunft, das werdet Ihr nämlich brauchen, wenn es um die Suche nach einer neuen Einkommensquelle geht. Von Euren Lügen werdet Ihr jedenfalls nicht mehr sonderlich lange leben können. Da Ihr Eure Seelen jedoch den Mächten der Unwahrheiten verkauft habt, steht Ihr in jedem Fall vor einem ziemlich beschwerlichen Weg.

Einsicht wäre der erste Schritt zur Besserung, doch davon seid Ihr Milliarden Lichtjahre entfernt. Es freut mich wirklich, dass die Gerechtigkeit und Wahrheit am Ende siegen und sich jedes Eurer Knie eines Tages vor ihr beugen wird.

Mit freundlichen Grüßen

Kurt Ehrlich

Das könnte Sie auch interessieren:

Tunnelbesichtigung in Palästina: Touristen- oder doch eher Terroristenattraktion? Lieber Gutfried,Deinesgleichen findet man für gewöhnlich im Einflussbereich linksgrüner Medien, doch selbst unter sogenannten "Aufgeklärten" lasse...
Zufälle gibt’s: Pünktlich zu Weihnachten beschert uns die Politik ein neues Passmärchen Sehr geehrter Herr de Maizière,wenn man, wie ich, seinen Glauben in die Politik und die sogenannten "Volksvertreter" schon lange verloren hat, erf...
Bewaffnete Amerikaner: Verrückte, gefährliche Narren oder mündige Bürger? Lieber Benjamin,man merkt Dir Deine Fassungslosigkeit wirklich deutlich an, die Du in Deinem Schreiberguss festgehalten hast. Ich würde Deinen Gem...
„Genug geredet“: Regierung will freie Meinungsäußerung endgültig abstellen Sehr geehrter Herr Kauder,es ist sehr großzügig von Ihnen, uns Bürgern zumindest theoretisch noch das Grundrecht auf freie Meinungsäußerung zuzuge...

Empfehlung

3 Antworten

  1. Melanie G. sagt:

    Qualitäs- Journalismus am Ende!
    Klasse Artikel.
    Es tut gut, wenn es Leute gibt, die das endlich aussprechen.
    Man ist ja nur ungern alleine mit dieser Meinung.
    Was man die letzten Jahre so alles zu lesen bekam, das war schon eine Zumutung, kaum zu verdauen. Sie haben es klar benannt, so ist es.

  2. Eber sagt:

    Der Artikel trifft den Nagel auf den Kopf – es gibt nichts hinzuzufügen …

    Weil die Politik die Entwicklung natürlich auch erkennt – nämlich dass ihre Propagandamaschinerie zum Stillstand kommen könnte – besteht die Riesengefahr, dass wir nächsten analog zu den GEZwangsgebüren eine solche Zwangs-Medien-Abgabe bekommen. Und zwar mit dem Argument, die Meinungs- und Pressevielfalt erhalten zu müssen / wollen.
    Vor einiger Zeit war bereits ein entsprechender „Vorschlag“ eines SPD-Politikers in NRW bekannt geworden: Er will Gelder der Landesmedienanstalten für notleidende Print-Medien „umfunktionieren“.
    Die Landesmedienanstalten werden bekanntlich aus den GEZwangsgebühren finanziert …

    Und dann bekommen wir womöglich auch für die Print-Medien so ewas, wie wir es von den unsäglich aufgeblähten Fernseh- und Rundfunkräten bis zum Erbrechen bereits kennen. Auch sie werden dann fest in der eisernen Faust der Parteien und Interessengruppen sein.
    Und fertig ist das Bundes-Propaganda-Ministerium, das dann selbstverständlich nicht so heißen wird.

  3. Bertrand sagt:

    Ich erlaube mir hier ein paar Hinweise auf alternative Medien, denn die Menschen haben das Recht auf breiter gefächerte Informationsquellen.
    Immer weniger lassen sich von dem Einheitsbrei mit giftiger Propaganda der deutschen Massenmedien belügen und verblöden!
    Demnach ist es kein Wunder, das die Deutschen Massen -„Qualitäts“ Propagandamedien immer mehr Leser verlieren.
    Siehe z.B. das, von sämtlichen Massenmedien in Deutschland totgeschwiegene Buch Gekaufte Journalisten. Sehr zu empfehlen.

    Bei Amazon ist Gekaufte Journalisten, trotz des Totschweigens in der Deutschen USA und NATO – Lobbyhörigen Propagandapresse trotzdem ein Bestseller..!

    Auch Projekte mit alternative Nachrichten, wie z.B. das von KenFM, im internet und youtube, oder der neu gestartete Sender RTdeutsch.com sind für die eigene Meinungsbildung ein bereicherndes Informationsmedium.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.